Hinweis

In der Jahreshauptversammlung am 10. November 2017 wurde eine Beitragsanpassung beschlossen.

Der Jahresbeitrag wird immer im März abgebucht und beträgt

20 €   (16 € Beitrag + 4 € f. d. Sterbekasse)

Schützenfest am Mühlenpaot

Volks- und Schützenfest 2016

Bis 2019 regiert König Oliver Schlierkamp mit seiner Königin Beate Fritsch in der

Gem. Mühlenpaot.

Unterstützt werden sie von den Ehrendamen Nina Schlierkamp und Sonja Schick

sowie den Thronherren Carsten Corbach und Thomas Fritsch.

 

lambertussingen mühlenpaot

Lambertusfeier

Traditionell findet im September die gemeinsame Lambertusfeier der Gemeinschaft Mühlenpaot und dem Marienkindergarten statt.  Unter der musikalischen Begleitung der Brassband geht es in einem Umzug mit Pferd und Bauernfamilie durch den östlichen Stadtteil zum Marienkindergarten.  Als Höhepunkt wird das Bauernspiel „Buer wat kost din Heu“ aufgeführt. Zum Abschluss der Veranstaltung bekommen die Kinder noch eine kleine Wegzehrung mit nach Hause.

 

60 Jahre Gemeinschaft Mühlenpaot

Am Samstag, den 22. August 2015 feierte die Gemeinschaft Mühlenpaot ihr 60jähriges Bestehen. Zahlreiche Mitglieder und Freunde der Gemeinschaft waren gekommen, um dieses gebührend zu feiern. Extra eingeladen waren neben den befreundeten Vereinen auch die ehemaligen Schützenkönige und Schützenköniginnen der Gemeinschaft Mühlenpaot, die seit 1957 in regelmäßigen Abständen ein eigenes Schützenfest feiert.

Die Feierlichkeiten begannen mit einem Festakt, der mit der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden, Bernd Feldmann, eröffnet wurde. Im Anschluss folgten die Grußworte des Bürgermeisters, Richard Borgmann, der die Bedeutung der Gemeinschaft Mühlenpaot für eine Stadt wie Lüdinghausen hervorhob. Im Anschluss überbrachten Michael Oestermann für die Interessengemeinschaft Struck sowie die Bürgerschützengilde und Thomas Hohenlöchter für die Schützenvereine in den Bauernschaften Grüße und Glückwünsche. Hierbei vielen auch einige kritische und nachdenkliche Worte im Hinblick auf die Aussichten der Nachbarschaftsgemeinschaften und Schützenvereine in der näheren und ferneren Zukunft.

In der sich anschließenden Talkrunde zu Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Gemeinschaft Mühlenpaot, wussten Theo Keller und Engelbert Wippermann einiges aus den vergangenen Jahren zu berichten, was vom Publikum, vor allem auch von den jüngeren Zuhörer als sehr interessant, spannend und auch amüsant wahrgenommen wurde. Zum Thema Gegenwart wurden vor allem die Aktivitäten der Kindergruppe “Mühlenpaot Kids” und der “Jäger” herausgestellt, welche, wie auch die anderen zahlreichen Veranstaltungen, die im Jahresverlauf angeboten werden, Anlaufpunkte für geselliges Miteinander darstellen.
Zum Thema Zukunft wurde herausgestellt, dass trotz der Schwierigkeiten vor allem für jüngere Leute, sich ehrenamtlich zu betätigen, weiterhin der Bedarf da sein wird, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen, sich kennen zu lernen, sich zu treffen, zusammen zu lachen und zu feiern. Dieses alles, aber auch, für einander da sein und sich gegenseitig helfen, ist letztlich durch nichts zu ersetzten.

Zum Abschluss der Festaktes wurde gemeinsam mit Vorstand und Publikum das Lied: “Einen Stern, der……….” aus dem Repertoire der “Mühlenpaotler” angestimmt, und damit nicht nur “patriotische” Heimatgefühle geweckt, sondern auch der Übergang zum Brunnenfest eingeleitet.

Hier sorgten neben dem obligatorischen Bierstand, ein erweitertes Essensangebot, ein Weinstand, eine Cocktailbar und Last but not Least eine Tanzfläche mit DJ für das Besondere zum 60jährigen Jubiläum und es wurde bis tief in die Nacht gefeiert und getanzt.